Schusszeichen



 

Schusszeichen:


   Pirschzeichen

 

Unter Schusszeichen versteht man alle Hinweise, die Rückschlüsse auf die Art (Sitz) des Treffers zulassen. Schusszeichen sind der Kugelschlag, das Zeichnen des Wildes und die am Anschuss aufgefundenen Zeichen des Geschosses (z.B. Kugeleinschlag im Boden) sowie Zeichen des Wildes, die am Anschuss und im weiteren Verlauf einer Nachsuche auch "Pirschzeichen" (Schweiß, Schnitthaare, Knochensplitter, Deckenfetzen, Gewebeteile, Panseninhalt usw.) genannt werden.

Der Kugelschlag ist das Geräusch, das das auftreffende Geschoss erzeugt. Dumpfer Kugelschlag deutet auf Treffer der Muskulatur oder der Weichteile hin. Heller Kugelschlag auf Treffer von Knochen.

Beachten muss man allerdings, dass auch Fehlschüsse, die z.B. auf Stein oder Holz treffen, einen typischen Kugelschlag erzeugen.

 

 





zurück